Weniger Bürokratie für Bürger und Unternehmen in Brandenburg

Neues Fenster:  - vergrößern

Die Landesregierung Brandenburg will die Bürokratiebelastung von Bürgern und Unternehmen spürbar senken. Deshalb wurde 2005 die Leitstelle Bürokratieabbau in der Staatskanzlei eingerichtet, die alle Aktivitäten der Landesregierung zum Bürokratieabbau steuert. Seit Januar 2010 befindet sich die Leitstelle Bürokratieabbau nun im Innenministerium. Hier werden fortan die Aufgaben Bürokratieabbau, E-Government sowie Verwaltungsmodernisierung im Innenministerium gebündelt.

Kritik und Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Unternehmen sind ausdrücklich erwünscht. Für Ihre Anregungen haben wir ein Kontaktformular eingerichtet. Gemeinsam mit den zuständigen Fachministerien prüfen wir, ob Ihre Vorschläge zu weniger Bürokratie führen.

Unsere inhaltliche Arbeit umfasst gegenwärtig die folgenden vier Schwerpunkte:

Neben diesen vier inhaltlichen Schwerpunkten pflegen wir Kontakte zu Kammern, Verbänden, Ansprechpartnern aus anderen Ländern sowie der Bundesregierung. Ziel ist es auch hier, Anregungen zum Bürokratieabbau aufzugreifen sowie gute Beispiele auf das Land Brandenburg zu übertragen.

Aktuelles


Presseticker

12.09.2014
60 Projekte erleichtern Umgang mit Behörden | Innenministerium
Potsdam - Ein einfacheres Verfahren bei der Technologieförderung, schnelle Genehmigungen für den gewerblichen Güterkraftverkehr, einfacher zu BAföG, W... weiter

03.09.2014
Amt Brück gewährleistet mehr Bürgernähe
Zur Beantragung ihres Personalausweises müssen die Einwohner der Gemeinde Golzow künftig nicht mehr in die 17 Kilometer entfernte Stadt Brück fahren. ... weiter

31.01.2013
Neuruppiner können Fahrzeugpapiere im Bürgerbüro ändern lassen
Neuruppin/Potsdam – Mehr Bürgernähe bei Aufgaben der Kreisverwaltung macht Schule. In Neuruppin können Bürgerinnen und Bürger ab morgen bei eine... weiter